Lahntalradweg

Lahnradweg

Pedelecs at wikivoyage shared [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Tourenbeschreibung Lahntalradweg

Die Lahn entspringt im südlichen Rothaargebirge ganz in der Nähe der beiden anderen Flüsse der Region Sieg und Eder. Die Quelle liegt auf 610 m Höhe bei Lahnhof (NRW). Der Lahntalradweg begleitet die Lahn von ihrer Quelle bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Lahnstein. Der Lahntalradweg zählt zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland.

Streckenprofil

  •     Ausschilderung: Einheitliche Ausschilderung mit grünem Fahrradlogo und der roten Aufschrift "das Lahntal"). Streckenweise zusammen mit den Hessischen Radfernwegen R2 oder R7 mit normgerechter Ausschilderung und zusätzlichem Lahntal-Schild. Zusätzliche Informationstafeln der einzelnen Anrainergemeinden mit Übersichtskarte und Hinweisen.
  •     Steigungen/ Gefälle: Kräftiges Gefälle auf dem ersten Kilometern von der Quelle aus, dann mäßiges Gefälle und etwas unruhiges Profil auf den nächsten Kilometern bis Bad Laasphe. Im Mittel- und Unterlauf der Lahn eben, Ausnahme: Balduinstein - Obernhof.
  •     Wegzustand: gut
  •     Verkehrsbelastung: meist verkehrsfrei geführt
  •     Geeignetes Fahrrad: im Oberlauf berggängige Schaltung erforderlich
  •     Familieneignung: bis auf den bergigen Oberlauf ja
  •     Inlinereignung: durchgängig nein, lokal möglich
  •         viele kurze Abschnitte zw. Bad Laasphe - Marburg
  •         Abschnitt zw. Marburg und Nieder-/ Oberweimar

Anreise mit der Bahn

    Nächster Bahnhof: Feudingen (392 m): 10 km, auf der Strecke Kreuztal–Bad Laasphe    Bahnhof Rudersdorf–    Zwischen Marburg und Lahnstein verlaufen durchgängig Bahnstrecken im Lahntal, sodass nahezu jederzeit ein Ein- und Ausstieg aus der Bahn möglich ist. Auf der Lahntalbahn (Gießen–Limburg–Koblenz) ist die Fahrradmitnahme kostenlos. Daher kann es an Wochenenden aber dazu kommen, dass die Fahrradstellplätze der Züge alle belegt sind. Der Zugführer kann dann die Mitnahme weiterer Fahrräder verweigern.

Fahrrad

Nächster Radfernweg:    D 4: Mittelland-Route:    In der Nähe: Siegtal-Radweg

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten und Eckpunkte der Route

    Lahnquelle - Von Lahnhof in 610 m Höhe 300 Meter auf der Straße, dann links kräftig bergab auf Waldweg ca. 3 km bis Glashütte. Dann überwiegend auf Waldwegen bis Feudingen und Laasphe.

Etappe: Netphen - Bad Laasphe 20 km

  • Addierte Höhenmeter · Netphen - Feudingen: 31 Hm
  • Feudingen - Netphen: 244 Hm
  • Addierte Höhenmeter: Feudingen - Bad Laasphe: 78 Hm
  • Bad Laasphe - Feudingen: 151 Hm
  •     Netphen-Lahnhof · km: 0 · 606m
  •     Feudingen · km: 10,2 · 393m - nicht asph. Waldweg. Von Friedrichshütte bis Bad Laasphe verläuft der Radweg neben/auf der Bundesstraße 62 (ca. 1,4 km)
  •     Bad Laasphe · km: 20,2 · 323m

Etappe: Bad Laasphe - Marburg: 47,2 km

Addierte Höhenmeter: Bad Laasphe - Marburg: 100 Hm
Marburg - Bad Laasphe: 226 Hm

  •     Wallau - Zwischen Niederlaasphe und Wallau überquert der Radweg die Grenze nach Hessen. Ab hier verläuft der Lahntalradweg zusammen mit dem Hessischen Radfernweg R2 bis nach Cölbe vor Marburg auf asphaltierten Wegen.
  •     Biedenkopf
  •     Dautphetal - Samtgemeinde
  •     Lahntal - Samtgemeinde. Im Ortsteil Sarnau beginnt der anfangs nicht attraktive Lahn-Eder-Radweg. Hinter Wetter (Hessen) wird es besser.
  •     Cölbe - Abzweigung des Hess. Radfernweges R2 nach Osten Richtung Stadtallendorf. Der Bahnhof Cölbe ist ein Knotenpunkt mit Zügen in 4 Richtungen (Frankenberg, Biedenkopf, Treysa, Marburg)
  •     Marburg · km: 67,2 · 178m - Die Universitätsstadt besitzt eine lebendige historische Fachwerkaltstadt und das Landgrafenschloss über der Stadt. In die Oberstadt führen 2 kostenlose Fahrstühle. Die Route führt uns an der Zentralmensa der Philipps-Universität vorbei. Um die Mittagszeit wird es wochentags sehr voll auf dem Weg.

Etappe: Marburg - Wetzlar: 45 km

Marburg am LahntalradwegDas Lahntal weitet sich und die Route wird jetzt recht flach und familientauglich.

  •     Weimar (Lahn) - ein See und ein Bahnhaltepunkt.
  •     Wettenberg
  •     Gießen · km. 101,1 · 160m - Die Route umgeht das Ortszentrum westlich in einem grünen Bereich. Nach einem Uferweg kommt ein Abschnitt neben einer Landstraße.
  •     Wetzlar - historische Fachwerkaltstadt mit Dom
  •     Seit Frühjahr 2009 wird die Bundesstraße 49 vierspurig ausgebaut. Der Lahntalradweg wurde umgeleitet.

Bronstein at wikivoyage shared [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

 

 

 

Etappe: Wetzlar - Weilburg: 28 km

Der Abschnitt ist bis Löhnberg dem Verkehrslärm ausgeliefert und ist auch sonst recht unattraktiv. Die Lahn sieht man nur selten. Empfehlung: Bis Löhnberg oder Weilburg die Bahn benutzen.

  • Addierte Höhenmeter · Wetzlar - Weilburg: 223 m
  •     Solms
  •     → Braunfels schönes Fachwerkstädtchen 5 km abseits der Lahn.
  •     Leun
  •     Löhnberg − ab hier wird die Lahn zum Naturerlebnis, weg von der Schnellstraße B49. Allerdings führt der Radweg vor Weilburg ein kurzes Stück auf der Straße, es sei man fährt unten am Leinpfad weiter.
  •     Weilburg · 137m - Schloss mit Schlossgarten, Schiffstunnel
  •     Über die Steinerne Brücke, dann geradeaus in die „Niedergasse“ und „Über dem Hainberg“ zum Rathaus. Auf dem Parkdeck stehen kostenlose Fahrradboxen. Zum Schlossplatz und Marktplatz geht es über die „Neugasse“.
  •     Zurück vom Schloss geht es über die Straße „Hinter dem Rathaus“ an die Lahn zum sehenswerten Ausgang des Schiffstunnels mit der Doppelschleuse.

Etappe: Weilburg–Limburg: 37,1 km

Hier beginnt ein sehr schöner Abschnitt des Lahntals. Es ist eng, grün (Foto) und ohne Verkehrsgeräusche. Es siedeln nur Camper, auf der Lahn tummeln sich die Kanuten.

  •     → Anschluss in Guntersau an den Weiltalweg zum Feldberg im Hohem Taunus
  •     Gräveneck – Camping und Bahnhof
  •     Aumenau
  •     Der „Lückenschluss Villmar“ wurde 2006 endlich fertiggestellt. Man fährt jetzt weit abseits der Straßen durchgehend im lieblichen Tal an der Lahn entlang.
  •     Villmar – Marmorbrücke. · Vor der Brücke: Schaustücke vom ehemaligen Marmorabbau, über die Brücke auf die andere Seite wechseln.
  •     Runkel – winziges Städtchen mit der Burg Runkel. Bekanntes Fotomotiv ist der Blick über den Fluss auf den Burgfelsen.
  •     Steeden
  •     Dehrn
  •     Dietkirchen – Lubentius-Basilika aus dem 11. Jahrhundert.
  •     → Anschluss an den Hess. Radfernweg R8 über Idstein nach Frankfurt
  • Limburger Dom über der Lahn
  •     Limburg an der Lahn · 108 m – Fachwerkaltstadt mit vielen verwinkelten Gassen und dem Dom.

Etappe: Limburg - Balduinstein: 14,2 km

  •     Diez - Altstadt mit Grafenschloss Diez (heute Jugendherberge).
  •     Zunächst geht es über die alte Lahnbrücke und durch Kleingartengelände. Dann erwartet einem ein wunderschöner Abschnitt „Natur pur“ in aller Stille.
  •     Balduinstein · 108 m
  •     An der Lahn kann man noch bis zur Schleuse Scheidt fahren, danach kommt man durch das Dickicht des Naturschutzgebietes nicht durch.
  •         Alternativroute: An der Schleuse Scheidt rechts vorbei und rechts Richtung Wald, dann links den Waldweg mit Serpentinen hinauf nach Scheidt (252 m), im Ort links auf die (wenig befahrene) Straße hinab nach Laurenburg. Der Weg ist mit einem berggängigen Trekking-Rad und etwas Kondition gut zu meistern.

Abschnitt: Balduinstein − Laurenburg

  •     Der offizielle Radweg (12,5 km, 281 Hm) geht bereits von Geilnau (98 m) auf der Landstraße kontinuierlich mit 6 bis 11% Steigung hoch nach Holzappel auf 308 m Höhe, um dann mit 5 bis 8% über Scheidt nach Laurenburg (95 m) abzufallen.
  •     Der Lückenschluss Balduinstein - Laurenburg befindet sich noch in der Planung, der Planfeststellungsbeschluss wurde im Dez. 2009 erlassen und das Oberverwaltungsgericht Koblenz hat am 7.4.2011 die Aufhebung des Beschlusses bestätigt. Der neue 7 km lange Radweg sollte zwei mal die Lahn überqueren. In letzter Zeit soll der alte Leinpfad aber inoffiziell begehbar sein (Auskunft: Lahn-Taunus Touristik). Die Brückenlösung wird wahrscheinlich nicht kommen, man möchte nun den alten Leinpfad ausbauen. Weitere aktuelle Informationen zum Projektverlauf sind auf der Seite der Bürgerinitiative "Pro Lückenschluss Lahnradweg" zu finden. Wer nicht über den Berg möchte und die steilen 200 Höhenmetern über Holzappel bewältigen will bzw. kann, kann als bergfreie Alternative heute die Lahntalbahn mit kostenloser Fahrradbeförderung nutzen (2,50 €).

Etappe: Laurenburg − Lahnstein: 35,7 km

  • Addierte Höhenmeter Laurenburg − Lahnstein: 214 Hm
  • Lahnstein − Laurenburg: 259 Hm
  • Im engen untersten Lahntal stapeln sich die Wege
  • Ab Laurenburg verläuft der Lahntalradweg 2,5 km an der Bundesstraße 417 auf einem Radstreifen. Anschließend geht es unten am Fluss auf dem Asphaltweg weiter, geschützt vom Straßenlärm an der Schleuse Kalkofen vorbei.
  •     Obernhof
  •     Über die neue Lahnbrücke auf die linke Lahnseite fahren und dann rechts die Arnsteiner Straße hoch zum romanischen Kloster Arnstein. Nach der kräftigen 200 m langen Steigung mit 14 % und weiteren 200 m Steigung mit 7 % erreicht man das Kloster auf 139 m Höhe, um dann durch den Wald mit 2 % abzufallen. Insgesamt sind auf der 7 km langen Strecke 128 Höhenmeter zu Überwinden.
  •     Nassau · über die Hängebrücke in das nette Städtchen, das zum Verweilen einlädt.
  •     8,4 km geht es auf fast flachem und verkehrsfreiem Wege weiter bis Bad Ems.
  • Lahnmündung zwischen Ober- und Niederlahnstein am Rhein. Im Hintergrund auf der anderen Rheinseite liegt Schloss Stolzenfels (bis 16.10.2011 geöffnet).
  •     Dausenau
  •     Ab Dausenau ist der Radweg bis zum Rhein durchgehend flach, ohne Steigung.
  •     Bad Ems - bekannte Kurstadt mit schöner Architektur. Über die Fußgängerbrücke gelangt man zum Kurhaus und barockes Badeschloss, zur Kurpromenade und dem imposanten Kursaalgebäude mit dem Marmorsaal und Kurtheater.
  •     Fachbach
  •     Nievern
  •     Friedrichssegen
  •     Lahnstein - Lahnmündung in den Rhein, über Lahnstein thront die Burg Lahneck.
  • Zum Bahnhof Niederlahnstein sind es: 1,4 km und nach Oberlahnstein: 1,8 km
  • Nach Koblenz Hauptbahnhof sind es auf dem kürzesten Weg über die Eisenbahnbrücke: 6,5 km und über die Stadtbrücke: 7,4 km.

Bahn

Auf fast der gesamten Strecke wird der Radweg von Bahnlinien begleitet. In den beiden hessischen Verkehrsverbünden und auf der Lahntalbahn ist die Fahrradmitnahme kostenlos.

  •     Obere Lahntalbahn - begleitet den Oberlauf der Lahn oberhalb Marburg
  •     Main-Weser-Bahn - sinnvolle Einstiegspunkte sind Marburg (aus Richtung Kassel) und Gießen (aus Richtung Frankfurt). Auf der Main-Weser-Bahn Kassel-Frankfurt fahren neben Intercitys mit reservierungspflichtiger Fahrradmitnahme auch fast gleich schnelle Regionalexpresszüge. Die Züge mit Doppelstockwagen haben ein großes Fahrradabteil und verkehren im zwei-Stunden-Takt.
  •     Lahntalbahn - begleitet die Lahn von Wetzlar bis Koblenz. Achtung: Trotz Sonderwagen für die Fahrradmitnahme sind die Fahrradmitnahme-Kapazitäten auf der Lahntalbahn zu Hauptausflugszeiten oft erschöpft.. Daher die Tour am besten so planen, das man nicht auf die Lahntalbahn angewiesen ist.
  • Limburg an der Lahn ist auch von Frankfurt am Main per Regionalbahn (1 h 10') und Regionalexpress (1 h 03') mit Doppelstockwagen gut zu erreichen. Von Wiesbaden fahren Regionalbahnen (1 h 04').

Fahrradbus

Freizeitbus Weilburg-Oberursel - Von Mai bis Oktober fährt gegelmäßig Samstags, Sonn- und Feiertags der Weiltal-Bus mit Fahrrad-Anhänger (Flyer Linie 245) zwischen der Endstation der Frankfurter U-Bahn (U3) Oberursel-Hohemark über den Taunus-Pass Sandplacken (669 m ü. NN) und Weilmünster nach Weilburg.

Fahrrad

  •     Aartalradweg (Taunus) · (45 km) · in Diez
  •     Hessischer Radfernweg R2 · (195 km) · mitlaufender Weg, der in Cölbe abzweigt.
  •     Hessischer Radfernweg R7 · (215 km) · mitlaufender Weg zwischen Gießen und Limburg
  •     Hessischer Radfernweg R8 · (295 km) · in Wallau (Ortsteil von Biedenkopf) und Limburg
  •     Kallenbachtalradweg · in Löhnberg nördlich von Weilburg
  •     Kerkerbachradweg · Kerkerbach (Ortsteil von Runkel)
  •     Lahn-Eder-Radweg · (29 km)
  •     Limes-Radwg · (818 km) · in Bad Ems
  •     Radwanderweg Lumda-Wieseck · (45 km)
  •     Salzböderadweg · (27 km) · in Odenhausen (Ortsteil von Lollar) − Verbindung zum Seenradweg
  •     Seenradweg · (44 km) · in Wallau (Ortsteil von Biedenkopf)
  •     Siegtal-Radweg · (128 km) − in Nachbarschaft zur Lahnquelle.
  •     Weiltalweg · (48 km) · am südlichen Stadtrand von Weilburg

Weiter geht's mit der Bahn

  •     Bahnhof Niederlahnstein, 1,2 km, · Strecken: Wiesbaden - Koblenz und Gießen / Limburg - Koblenz
  •     Bahnhof Oberlahnstein, 1,8 km, · Strecke: Wiesbaden - Koblenz
  •     Hauptbahnhof Koblenz, 7 km, · nach: Trier, Köln über Bonn, Köln über Bonn-Beuel, Gießen u. Limburg, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt Flughafen und Frankfurt Hbf

Fahrrad

  •     Rheinradweg (1320 km) rechtsrheinisch in Lahnstein
        Moselradweg (304 km) über Rhein-Radweg von Koblenz

Schiff und Fähre

In Oberlahnstein, 1,8 km: Personen-Fähre zum linksrheinischen Rhein-Radweg Die Fähre Oberlahnstein/Niederlahnstein-Stolzenfels hat den Betrieb im Herbst 2010 eingestellt. Der Fährmann hat sein Geschäft aus Altersgründen aufgegeben und die Fähre verkauft. In Lahnstein ist kein Übersetzen über den Rhein mehr möglich. Nächste Querungsmöglichkeiten: Flussabwärts: Brücke Koblenz Flussaufwärts: Fähre Boppard, bis dahin Radweg teilweise unmittelbar an B42

Literatur- und Kartenhinweise

    ADFC-Regionalkarte "Lahntal" 1:75000; ISBN 978-3-87073-413-8; 6,80 €: Die Karte deckt das gesamte Lahntal mit dem Lahn-Dill-Bergland ab. - siehe Bielefelder Verlag

Weblinks

  •     Radroutenplaner Hessen: Lahntalradweg

        Lahntal Tourismus Verband e.V. - offizielle Seite zum Lahntal, Infos zum Radwandern - Höhenprofil

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lahnradweg aus der freien Enzyklopädie wikivoyage und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In wikivoyage ist eine Liste der Autoren verfügbar. (bearbeitet durch: smue/cp 100)

Anfrage